Wannenarmaturen

Wannenarmaturen für jedes Bad und jeden Geschmack

Kaum etwas ist entspannender, als ein warmes Bad zu nehmen. Um dies richtig genießen zu können, müssen Sie sich allerdings in Ihrer Badewanne und Ihrem Badezimmer wohlfühlen. Diese Kategorie des Sanimix24 Onlineshops zeigt Ihnen Wannenarmaturen zur Aufputz Wandmontage. Jede dieser Wannenarmaturen hat die Standard Anschlussweite von 150mm und einen Umsteller für die Umstellung des Wasserflusses zwischen Wannenauslauf und Handbrause.

Welche Wannenarmatur darf es für Sie sein?

Grundsätzlich finden Sie hier Wannenarmaturen mit Einlauf. Wenn Sie eine Armatur für die Dusche suchen, benötigen Sie eine ohne Wanneneinlauf, eine Duscharmatur. Auch der Einbau einer Unterputz-Wannenbatterie mit separatem Wandauslauf ist möglich. In diesem Fall empfiehlt sich eine Unterputzarmatur mit Umstellventil zwischen Wanneneinlauf und Duschbrause.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 29 von 29

Wannenarmaturen gibt es mit einem oder zwei Griffen. Einhebelmischer sind heute die häufiger angewandte Armaturenart. Mit einem Hebel lässt sich die Temperatur zwischen warmem und kaltem Wasser regeln. Das ist bei Zweigriffmischer etwas schwieriger. Wenn man sein Bad jedoch im Retrostil einrichten möchte, findet man an Mischbatterien mit nostalgischen Kreuzgriffen seine Freude.

Verschiedene Montagearten?

Wannenarmaturen lassen sich an der Badewanne auf drei Arten montieren. Auf der Wand, in der Wand oder neben der Badewanne im Wannenrand.
Bei der Wandmontage wird die Wannenarmatur einfach auf die Wandanschlüsse (Kalt/Warm) aufgeschraubt. Bei dieser am meisten praktizierten Montageart ist wenig zu beachten und die Armaturen können ohne großen Aufwand auch ausgetauscht werden.

Bei der Unterputzmontage muss ein sogenannter Grundkörper in die Wand eingebaut werden. Dieser muss in der Wand an die Wasserleitungen angeschlossen werden und in ihm befindet sich die gesamte Armaturentechnik. Nach dem Einbau wird die Wand gefliest und Blenden und Griffe montiert. Bei solchen Armaturen sind immer separate Wanneneinläufe und Wandanschlussbögen für den Duschschlauch notwendig. Diese Montageart ist aufwändiger und auch ein Austausch gestaltet sich schwieriger.

Die dritte Montageart ist die Wannenrandmontage. Bei ihnen sind nur der Wanneneinlauf und die Bedienhebel zu sehen, also wie bei Unterputzarmaturen. Sie können direkt in den Wannenrand, aber auch in eine beflieste Abmauerung neben der Badewanne eingebaut werden, als Fliesenrandmontage. Wannenrandarmaturen bestehen aus mehreren Einzelkomponenten. Dem Auslauf, der eigentlichen Mischbatterie, einem Umstellventil und der Handbrause. Sie werden entsprechend der Anzahl der Komponenten als Dreiloch-, Vierloch- oder Fünflocharmaturen bezeichnet.