Wand-Waschtischarmaturen

Wandarmaturen praktisch und modern

Am Waschtisch ist die Standarmatur sehr weit verbreitet und beliebt. Doch auch das Design orientierte Badezimmer kann mit Wandarmaturen modern und edel wirken. Aufputz-Wandarmaturen wirken im ersten Augenblick nicht so filigran wie Unterputzarmaturen, denn bei ihnen liegt die Technik vor der Wand. Diese Aufputzarmaturen werden häufig in Duschen und Badewannen, aber eben auch an Waschtischen und Spültischen verwendet. Ihr Vorteil ist der genormte Lochabstand von 150mm ±20mm wodurch sie einfach montiert und ausgewechselt werden können. Aufputzarmaturen haben in der Regel schwenkbare Wasserausläufe, was ein praktischer Vorteil, gegenüber Standarmaturen für das Waschbecken, ist. Moderne Wandarmaturen für den Waschtisch verfügen über moderne Reguliertechnik mit Oberteilen (Kartuschen) mit keramischen Dichtscheiben.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 13 von 13

Waschtisch-Wandarmaturen verleihen Glanz und Eleganz

Angeboten werden Wand Waschtischarmaturen als moderne Einhebelmischer und nostalgisch wirkende Zweigriffmischer mit Kreuzgriffen. Wasserhähne, die direkt hinter dem Becken an der Wand montiert werden, bestritten in vergangenen Zeiten ein Nischendasein. Mittlerweile haben die Hersteller vielfältige Modelle dieser Mischbatterien in bestechender Schönheit auf den Markt gebracht. Ob das Bad also im Landhausstil oder puristisch gestaltet werden soll, die Angebotsvielfalt ermöglicht es, jeden Waschtisch mit einer passenden Armatur auszustatten und damit perfekt in Szene zu setzen. Die Entscheidung ob Stand-, Wand- oder Unterputzarmatur verbaut werden soll, muss also jeder, je nach Geschmack, für sich selbst fällen.