• Seite 1 von 1
  • 6 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 6
  • Seite 1 von 1
  • 6 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 6
  • Heizungspumpen

    Die Umwälzpumpe ist ein eher unscheinbares Bauteil des Heizsystems. Übersehen sollte man die Heizungspumpe jedoch nicht. Ein Austausch älterer Exemplare durch Hocheffizientspumpen kann dazu beitragen, den Stromverbrauch eines Haushalts zu reduzieren.

    Die Umwälzpumpe der Heizung wird auch Heizungspumpe genannt. Sie sorgt im Heizsystem für die Zirkulation, den Kreislauf des Heizwassers im System. In vielen Fällen läuft die Umwälzpumpe mit zu hoher Leistung, was dann für einen zu hohen Pumpenstromverbrauch führt. Ältere Pumpen funktionieren ungeregelt. Sie passen sich in keiner Weise an den wechselnden Wärmebedarf im Haus an. Etwas komfortablere Varianten sind Zirkulationspumpen mit manuellen Einstell-Möglichkeiten, aber eine wirklich an den Wärmebedarf angepasste Leistung bietet erst eine voll geregelte Umwälzpumpe. Die Pumpensteuerung ?erkennt?, beispielsweise am wechselnden Druck im System oder an Temperaturdifferenzen zwischen Vor- und Rücklauf, wie hoch der aktuelle Wärmebedarf im jeweilighen Objekt ist. 

    Hervorragende Ergebnisse liefert eine moderne Hocheffizienzpumpe mit einem speziellen Motor, der den Stromverbrauch weiter minimiert. Mit einem Wechsel zu einer hocheffizienten Umwälzpumpe lassen sich durchaus über 100 € Stromkosten pro Jahr einsparen. Der Austausch einer Heizungspumpe ist schnell erledigt und kann von einem Handwerker unproblematisch erledigt werden.